27
Okt

«opus111»

Bei «opus111» dreht sich alles um Beethovens letzte Klaviersonate op. 111: 
Thomas Manns humorvolle wie tiefgründige Auseinandersetzung mit diesem Werk in seinem Künstlerroman «Doktor Faustus» ist in die Literaturgeschichte eingegangen.
Und Beethovens virtuose Komposition begeistert auch knapp 200 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen und reicht mit Elementen, die für heutige Ohren an Jazz erinnern, bis in unsere Zeit. In dieser Produktion wird Sprache zur Musik und die Musik zum Erlebnis!

Mit
Matthias Flückiger, Regie, Bühne und Spiel
Claire Pasquier am Flügel

Tickets

Mittwoch 19:00 Theater parfin de siècle, Mühlensteg 3, 9000 St.Gallen

29
Okt

«opus111»

Bei «opus111» dreht sich alles um Beethovens letzte Klaviersonate op. 111: 
Thomas Manns humorvolle wie tiefgründige Auseinandersetzung mit diesem Werk in seinem Künstlerroman «Doktor Faustus» ist in die Literaturgeschichte eingegangen.
Und Beethovens virtuose Komposition begeistert auch knapp 200 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen und reicht mit Elementen, die für heutige Ohren an Jazz erinnern, bis in unsere Zeit. In dieser Produktion wird Sprache zur Musik und die Musik zum Erlebnis!

Mit
Matthias Flückiger, Regie, Bühne und Spiel
Claire Pasquier am Flügel

Tickets

Freitag 19:00 Theater parfin de siècle, Mühlensteg 3, 9000 St.Gallen

30
Okt

«opus111»

Bei «opus111» dreht sich alles um Beethovens letzte Klaviersonate op. 111: 
Thomas Manns humorvolle wie tiefgründige Auseinandersetzung mit diesem Werk in seinem Künstlerroman «Doktor Faustus» ist in die Literaturgeschichte eingegangen.
Und Beethovens virtuose Komposition begeistert auch knapp 200 Jahre nach ihrem ersten Erscheinen und reicht mit Elementen, die für heutige Ohren an Jazz erinnern, bis in unsere Zeit. In dieser Produktion wird Sprache zur Musik und die Musik zum Erlebnis!

Mit
Matthias Flückiger, Regie, Bühne und Spiel
Claire Pasquier am Flügel

Tickets

Samstag 17:30 Theater parfin de siècle, Mühlensteg 3, 9000 St.Gallen

31
Okt

«Eisblumen. Oder: Des Lebens Überfluss…»

Volker Ranisch spielt «Eisblumen. Oder: Des Lebens Überfluss…» nach Ludwig Tieck.

Der Abend erzählt von der Sehnsucht der Liebe und dem Drang nach individueller Freiheit. In einem romatischen Spiel lässt Volker Ranisch die berühmt Novelle von Ludwig Tieck als Melodram aufleben, die der deutsche Dichter als eines seiner «gelungensten Werckchen» bezeichnete.

Tickets

Sonntag 11:00 Theater parfin de siècle, Mühlensteg 3, 9000 St.Gallen